Voraussicht
19 November 2020

Langfristige Investments? Wieso Sie jetzt darüber nachdenken sollten.

Langfristige Investments sind ganz entscheidend, um das Wachstumspotenzial Ihrer Ersparnisse zu maximieren, und zwar unabhängig von deren Größe. Hier zeigen wir Ihnen die Vorteile einer langfristigen Geldanlage.

1 — Langfristige Investments helfen dabei, Schocks an den Märkten zu überstehen

In den letzten zwanzig Jahren haben die Welt und Europa mehrere Phasen wirtschaftlicher Abschwünge erlebt. Aber neben dem ökonomischen Rückschlag haben diese Krisen uns eines gelehrt – nämlich, dass langfristige Investments sich wirklich lohnen.

Auch wenn die Infektionszahlen zu COVID-19 derzeit wieder steigen, könnten die weltweiten Börsenindizes bald schon auf dem gleichen Niveau wie vor Corona notieren.

Die Finanzkrise von 2008 hat die Märkte ebenfalls zum Schweigen gebracht, aber auch darauf folgte eine schnelle Erholung, und das Vertrauen in die Finanzmärkte wurde wiederhergestellt.

Historische Daten suggerieren, dass langfristige Investments eines der besten Mittel sein könnten, um Krisen zu überstehen.

2 — Sie bedienen sich der Volatilität

Bei allen Formen von Investments ist die Volatilität der Märkte eine der größten Sorgen von Anlegern.

Die Volatilität ist das Maß für die Preisveränderung im Laufe der Zeit. Je stärker und häufiger der Preis für ein Investment schwankt, desto größer ist die Volatilität. Und damit steigt der Risikograd.

Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass eine kurzfristige Volatilität nicht unbedingt ein Anzeichen für eine langfristige Tendenz sein muss. Manche Investments können kurzfristig massiv schwanken, aber gleichzeitig langfristig ein Wachstumsschema zeigen oder Stabilität mitbringen.

Der Vorteil langfristiger Investments besteht in der Beziehung zwischen der Volatilität und der Zeit. Über einen längeren Zeitraum gehaltene Geldanlagen tendieren dazu, eine geringere Volatilität aufzuweisen, als dies bei Positionen der Fall ist, die für eine kürzere Zeit gehalten werden.

Je mehr Sie also langfristig investieren, desto besser überstehen Sie Zeiträume schwächerer Kurse und desto grösser ist das Wachstumspotential.

Letzte Hinweise: Wie investiert man langfristig?

Nachdem Sie die Entscheidung getroffen haben, ein langfristiger Investor zu werden, sollten Sie sich verschiedene Investments und Strategien aussuchen, die zu Ihrer Risikotoleranz passen und die gewünschte Rendite liefern.

Auch bei langfristigen Investments gibt es natürlich unzählige Möglichkeiten: Immobilien, Aktien (Beteiligung am Kapital von Unternehmen), Lebensversicherungen, Rentensparverträge usw.

Ganz grundsätzlich sind gestreute Investments eine gute Sache, Sie können also Ihre Ersparnisse auf verschiedene Investitionskategorien aufteilen. Aber daneben gibt es eine Form, in der diese Vielfalt von Natur aus enthalten ist: Und das ist die Lebensversicherung.

Bei Lebensversicherungsverträgen besteht die Möglichkeit, die Anlage auf Produkte mit einem festgelegten Beitrag (und einem Garantiezins) sowie auf fondsgebundene Produkte (mit einem höheren Renditepotenzial) aufzuteilen. Diese Fondsanteile selbst sind eine Zusammenstellung vielfältiger Produkte des Finanzmarkts.

Durch die Erweiterung Ihres Vertrags um Fondsanteile, nehmen Sie zwar ein größeres (aber maßvolles) Risiko im Vergleich zu den Produkten mit einem festen Beitrag in Kauf, aber die langfristige Rendite ist viel besser.

Fondsanteile

Über Fondsanteile werden Investments auf den Finanzmärkten, in Aktien oder Schuldverschreibungen, möglich, ohne selbst Wertpapiere erwerben zu müssen. Auf diese Weise diversifizieren Sie Ihre Ersparnisse und erhöhen nicht nur die Rendite, sondern senken auch das Verlustrisiko. Die Fondsanteile sind an die Lebensversicherungsverträge angelehnt.
Sie müssen sich überhaupt nicht auf den Märkten auskennen, um Ihre Entscheidung zu treffen: Von unseren Profis im Bereich der Lebensversicherung erhalten Sie Angebote zu Fondsanteilen, die genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.
Teilen: